Wissenszentrum

Holz

Derzeit werden die meisten unserer Fenster aus hochwertigem verleimtem Brettschichtholz hergestellt, aus Meranti und Kiefer . Alle anderen Holzarten sind auf Anfrage erhältlich.
Die Formen, die wir anbieten, sind: dreieckig, rund und gewölbt.
Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung des Holzes, das bei der Herstellung unserer Fenster verwendet wird.

Meranti

Hartholz der Gattung Shorea, das hauptsächlich aus Malaysia und Indonesien stammt. Die Dichte des Meranti-Holzes ist stark artenabhängig und reicht von 300 kg/m3 bis 1050 kg/m3. Es wird hauptsächlich im Bauwesen als Bauholz, für Fenster- und Türschreinerei und Möbel verwendet.
Meranti wird oft mit Mahagoni verwechselt, insbesondere die Sorte Red Meranti. Es ist eine ganz andere Holzart, obwohl sie in Bezug auf Parameter und Eigenschaften dem Mahagoni ähnlich ist. Meranti hat viele Sorten, je nach Herkunft und Eigenschaften. Die beliebteste ist die Sorte Weiß mit der geringsten Dichte. Die Sorten Dark, Red und härteste Majau – das sind die Hartholzarten , die am meisten geschätzt sind.

Kiefer

Kiefernholz ist einer der wichtigsten Baustoffe und wird häufig in der Möbel- und Zimmereiindustrie eingesetzt. Es wird auch zur Gewinnung von Cellulose und als Kraftstoff verwendet. Früher wurde es als Rohstoff für Minen bau und Masten verwendet.
Die Eigenschaften von Kiefernholz sind sich ähnlich bei allem Kiefernarten. Die besten Eigenschaften haben Bäume im Alter von 80-120 Jahren. Das Holz dieser Bäumen ist leicht zu verarbeiten, harzig und nicht zu schwer.
Physikalische Eigenschaften: Farbe – von hellbraun bis rötlichbraun, Dichte – im trockenen Zustand – ca. 470-530 kg/m³ (je nach Wachstumsbedingungen), Porosität – 60%. Mechanische Eigenschaften: gute mechanische Festigkeit, elastisch, weich (Härte 28-30 MPa, bei 15% Feuchtigkeit).

Glas

Gehärtetes Glas

Hohe Schlagfestigkeit und thermische Belastbarkeit. Reduziertes Verletzungsrisiko – bleibt intakt oder bricht nach dem Aufprall sicher, ohne verlätzung gefahr. Sichere Splitter – im Falle eines Bruchs wird sie in kleine Fragmente verschüttet.

Sicherheitsglas (O2)

Sicherheitsverbundglas bestehend aus 2 Scheiben aus 3 mm klarem Floatglas und 0,38 mm PVB-Folie. O2 Schützen sie vor Verletzungen bei Glasbruch, es ist schwierig sie zu brechen, wenn das Fenster oder die Tür mit grossem schwung geschlossen werden.

Einbruchhemmendes Glas (P2)

In Verbindung mit der entsprechenden Scharnieren ,erhöht es die Sicherheit des Gebäudes erheblich. Sie schützen vor Verletzungen, wie z.B. Glas der Klassen 01 und 02, und können einen temporären Schutz bieten, wenn ein Einbruchsversuch ohne Vorbereitung durchgeführt wird. Einsatzorte: Geschäfte, Erdgeschosse von hochwertigen Häusern. Sicherheitsverbundglas bestehend aus 2 Scheiben aus klarem Floatglas 4 mm dick und 2 Schichten PVB-Folie 0,38 mm dick.

Einbruchhemmendes Glas (P4)

Einbruchhemmende Verglasungen können Gitter aus Stahldraht, mit einem Durchmesser von 10 mm ersetzt werden. Die Klasse P4 wird von den Versicherungsgesellschaften als ausreichende Sicherheit des Gebäudes angesehen, was zu einer Reduzierung der Versicherungsprämie führt. Für den professionellen Einsatz, wie z.B. Banken, Museen, Hotels, Schaufenster. Verbundsicherheitsglas bestehend aus 2 Scheiben klarem Floatglas mit einer Dicke von 4 mm und 4 Schichten PVB-Folie mit einer Dicke von 0,38 mm.

Lasur

in Holzfarben

Spezielle Lackart, die hauptsächlich in der Fenster- und Türschreinerei verwendet wird. Die Unterscheidungsmerkmale zu Deckfarben ist die voll sichtbare Struktur des Materials . Nachfolgend finden Sie unsere vollständige Farbpalette.

Deckfarbe

RAL-Palette

Es handelt sich um eine spezielle Art von Farbe auf Wasserbasis, die das Holzes deckt und gleichzeitig seine einzigartige Struktur bewahrt. Alle Farben aus der RAL-Palette sind erhältlich. Unser einziger Lieferant von Lacken ist die Firma TEKNOS.

Profil

IV 68

Standard-Fensterprofil, das die Wärmedämmung des gesamten Fensters auf dem Niveau von Uw= 1,4 W/m2*K gewährleistet. Weit verbreitet in ganz Europa, vor allem in Mehrfamilien-, Büro- und Verwaltungsgebäuden. Standardmäßig verfügt das System über eine Dichtung und eine Einkammerglaseinlage

IV 92

Passivhausfenster (U = 0,8). Sehr solide und schwer, für anspruchsvolle Kunden. Am effektivsten bei großen Fensterabmessungen und einer geringen Anzahl von Flügeln ( vorzugsweise ohne Flügeln – Dauerverglasung im Rahmen).

IV 78

Fenster mit erhöhter Wärmedämmung (U=1,1 W/m2*K). Einsatz in Einfamilienhäusern und Gebäuden mit erhöhtem Wärmebedarf. Zweikammeranordnung, zwei Dichtungen.

Hier sehen Sie detaillierte Querschnitte des Systems.